image header

Über uns
Profil

Der Multimedia-Anbieter zu 100 % aus der Romandie

Als führender Anbieter von Multimedia-Inhalten in der französischsprachigen Schweiz ist netplus.ch S.A. ein auf Telekommunikation spezialisierter Dienstleister. netplus.ch S.A. garantiert seinen mehr als 220'000 Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Internet, Telefonie und Fernsehen – sowohl in den Stadtzentren als in entlegenen Gebieten.

Derzeit umfasst netplus.ch SA elf Netzwerke, welche Multimedia-Produkte und -Dienste hauptsächlich unter der Marke „net+“ vertreiben und verkaufen. Egal ob Einzelpersonen oder Unternehmen – das Unternehmen bietet einfache, leistungsstarke und kostengünstige Lösungen, die auf die Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnitten sind.

Die net+ Mitglieder bilden ein starkes und erfolgreiches Netz von Vertriebspartnern, zu 100 % aus der Romandie, im Herzen der Regionen und Gemeinden der Kantone Waadt, Wallis und Fribourg.

 „Diese Organisation macht es möglich, eine wichtige Rolle auf dem Markt zu spielen, gleichzeitig aber jedem einzelnen Teilhaber des Kabelnetzes seine Unabhängigkeit einräumt“, sagt Pierre-André Crettaz, Vorstandsvorsitzender von netplus.ch SA.

Durch die neue Organisation garantieren die Netzwerke aller Teilhaber den Kunden je nach Region Kabelverbindungen mit Kabel, DSL oder Glasfaser entsprechend dem Stand der Technik. Das bereitgestellte Breitbandnetz ist unübertroffen hinsichtlich Bandbreite und Leistung, unabhängig von der Position des Anschlusses im jeweiligen Haushalt.

Seit seiner Gründung im Jahr 2004 hat netplus.ch S.A. ihr Angebot ständig verbessert, indem es an die schnellen Veränderungen auf dem Telekommunikations- und Multimediamarkt ständig angepasst wurde. Heute vertrauen uns Zehntausende oder sogar Hunderttausende von Kunden:

  • 210'000 Kunden für Fernsehangebot
  • 125'000 Internetkunden
  • 60'000 Telefonkunden

Mit seinem Hauptsitz im Techno-Pôle Siders ist netplus.ch S.A. zudem ideal positioniert, um den neuesten Entwicklungen der digitalen Technologie vorzugreifen. Seine 35 Mitarbeiter (darunter 25 Ingenieure, die meisten von den technischen Hochschulen im französischsprachigen Wallis und in der Romandie) nutzen in der Tat die Synergien und die Vorteile eines solchen Fachwissens in Informationstechnologie und Kommunikation.